Kantonales u20 Finale u20 Poetry Slam am 17. Juni 2011

Rückblick: Nino Seiler (Jonen) vertritt art i.g. und den Kanton Solothurn am National in Hamburg

Das u20 Poetry Slam Kantonsfinale Solothurn am 17. Juni bot einen vielfältigen Einblick in den Slam Nachwuchs. Sechs Slammerinnen und Slammer traten an, mit dem Ziel, einen Startplatz für Schweizermeisterschaft und die deutschsprachige Meisterschaft in Hamburg zu ergattern. Wie das vergangene Jahr entschied sich das Publikum für Nino Seiler.
Der u20 Slam fand wiederum im Rahmen der JugendArt Olten (www.jugendart.ch) statt und wurde zum ersten Mal im Provisorium8 Olten durchgeführt. Souverän führte Valerio Moser durch den Abend und die Mundartisten improvisierten spontan zum Slam und rundeten im Anschluss den Abend mit einem energiegeladenenen und schweisstreibenden Konzert ab. Der Abend wurde von Elia Kaufmann eröffnet. Sein Text war vielseitig, mit wirren Gedanken gespickt und fand guten Anklang beim Publikum. Es folgte als weiterer Ostschweiz-Vertreter Mathieu Heinz welcher seine Obst, im speziellen Bananensucht, verarbeitete und seine Lebenserkenntnisse daraus ableitete. Trotz witzigem und gut konstruierten Text sowie souveräner Performance erhielt er wenig Punkte durch die Jury. Als erste Frau folge Sabrina Luder mit einem Text über Kaufsucht und danach der einzige Solothurner Simon Keller, welcher an der letzten JugendArt den Slam gewonnen hatte. Keller war wiederum solid in Text und Performance und schaffte es wiederum, wie auch Sabrina Luder in das Finale. Nino Seiler performte ein Kundenschreiben an die SBB und holte sich die beste Wertung des Abends. Mit einem ruhigen, lyrischen Text beschloss Rahel Sutter aus Basel die Vorrunde. Sie fand guten Nährboden für ihre Art bei der Jury und schaffte ebenfalls den Finaleinzug. Aufgrund Punktgleichheit folgte nach der Pause ein Viererfinale. Alle Slammer bewiesen, dass sie noch weitere gute Texte in Reserve hatten und dem Publikum blieb die Qual der Wahl. Nach mehreren Klatschrunden fiel die Wahl knapp auf Nino Seiler. Der Abend hat bewiesen, dass sich die Schweiz auf einen vielfältigen Nachwuchs im Poetry Slam freuen kann und wir hoffen, dass alle Poetinnen noch oft die Slambühne betreten. Die Mundartisten liessen im Anschluss das Provisorium8 zum Hip-Hop-Tempel und zur Sauna werden. Gut gelaunt und mit viel Spielfreude packten sie das Publikum, rissen die Leute zum Tanzen mit und boten Songs vom neuen Album wie auch alte Hits.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ankündigung

Anlässlich der 20. JugendArt findet im Provisorium8 Olten das kantonale Finale im u20 Poetry Slam statt. Es wird an diesem Abend entschieden, wer Solothurn an der Schweizermeisterschaft vom 2./3. Sept. in St. Gallen und am deutschsprachigen Finale 19. - 22. Oktober 2011 in Hamburg vertritt. Am Abend treten rund 10 u20 Slammerinnen und Slammer an. Mit dabei ist Nino Seiler, Simon Keller, Matthieu Heinz, Rahel Sutter, Elia Kaufmann, Juliane Rönsch - interessierte Slammer können sich noch melden via Mail Der Abend wird moderiert von Valerio Moser aus Langenthal und begleitet von den Mundartisten. Im Anschluss findet noch ein Konzert mit den Mundartisten statt. Ein Abend des gesprochenen und gesungenen Wortes - ein Abend der textlichen Höhenflüge und des Beats - ein Muss für HipHop und Slamfans
Mehr Infos unter www.jugendart.ch