Ultimativer Wettstreit der Worte - Trilogie-Finale am 12. März

Laurin Buser - Sieger der 4. "laut&deutlich" Trilogie

In einem Slam der Superlative wurde die vierte "laut&deutlich" Trilogie der art i.g. entschieden. Elf Dichter der Höchstklasse buhlten um den Sieg des Abends wie auch den vierten Trilogie-Titel. Nach einem Finale mit Renato Kaiser (welcher den Sieg des Abends mit nach Hause nahm) knapp vor Laurin Buser und Sebastian23 stand auch der Trilogiesieger fest. Buser, welcher bereitsden letzten Slam vom Januar sowie den XMAS Slam in Zofingen für sich entscheiden konnte, trug die vierte Trilogie Trophäe nach Arlesheim. Impressionen unter Photos

Ankündigung:

Ultimativer Wettstreit der Worte - Trilogie-Finale am 12. März

 

Ein Poetry-Slam-Abend der Superlative findet am kommenden Freitag, 12. März 2010, im Kulturzentrum Schützi statt. Auf der Bühne stehen einige der besten Slammer im deutschsprachigen Raum. Zudem wird sich entscheiden, wer den Gesamtsieg über die 4. «laut&deutlich»-Trilogie der art i.g. erringen wird.  

Ein spannendes Finale erwartet das Publikum des 3. «laut&deutlich» Poetry Slams am kommenden Freitag in der Oltner Schützi. An diesem Abend entscheidet sich, wer den Gesamtsieg über die 4. Trilogie nach Hause tragen wird. Aktuell führen Remo Zumstein aus Burgdorf und der Basler Laurin Buser die Rangliste an. Aber auch Diego Häberli aus Schaffhausen und Lokalmatador Kilian Ziegler aus Trimbach haben noch Chancen auf den Sieg. Und die Konkurrenz ist gross, denn neben Kilian Ziegler (Sieger 08/09) werden mit Renato Kaiser (Sieger 06/07) und Simon Chen (Sieger 07/08) alle drei bisherigen Trilogiesieger auf der Bühne stehen. Um die Gunst des Publikums kämpfen an diesem Abend ausserdem weitere hochkarätige Dichterinnen und Dichter. Da ist zum Beispiel Bleu Broode aus Hamburg, dem in seinem ersten Slamjahr 2008 als U20-Nationalsieger der Auftakt zu seiner ganz persönlichen Karriere gelang. Danach folgten Auftritte von Hamburg bis Wien und nun auch Olten, wo er die Zuhörerinnen und Zuhörer mit einer «geklauten Portion Kernschmelz-Dynamit» zum Nachdenken und Lachen anregen wird. Zum ersten Mal in Olten ist Lara Stoll aus Schaffhausen. Gespannt sein darf man zudem auf Julian Heun aus Berlin, 2007 U20-Nationalsieger und 2008 U20-Vizesieger, sowie Toralf Sperschneider aus Olten. Ein bekannter Name in der Slam-Szene ist Sebastian23 a us Bochum. Der Philosophie-Absolvent tritt seit 2003 als Slampoet und Kabarettist im gesamten deutschsprachigen Raum auf. 2007 wurde er in der Teamwertung mit seiner Gruppe SMAAT deutschsprachiger Meister im Poetry Slam und Zweiter im Einzelwettbewerb. 2008 wurde er als Vertreter des deutschsprachigen Raumes bei den Slam-Weltmeisterschaften in Paris Vizeweltmeister. Ein Programm auf hohem Niveau erwartet also die Zuschauerinnen und Zuschauer des 3. «laut&deutlich» Poetry Slams. Für die musikalische Begleitung sorgt der Barde und Poet Alejandro Jiménez. Er singt seine mit kleinen Geschichten und grossen Gefühlen gespickten Songs und begleitet sich dabei selber mit Gitarre und Schlagzeug. Moderiert wird der Slam vom bewährten «laut&deutlich»-Duo Fabienne Käppeli und Etrit Hasler. Man darf wahrhaft gespannt sein auf diesen Slam-Abend der Superlative!  


Türöffnung: 20.00 Uhr / Showbeginn 21.00 Uhr

Eintritt: Fr. 15.-

Reservation unter tickets(at)artig.ch 

Lineup: Bleu Broode, Hamburg / Laurin Buser, Arlesheim / Simon Chen, Zürich / Diego Häberli, Schaffhausen / Renato Kaiser, Goldach / Sebastian 23, Bochum / Toralf Sperschneider, Olten / Lara Stoll, Schaffhausen / Kilian Ziegler, Trimbach / Remo Zumstein, Burgdorf / Julian Heun, Berlin