Kilian Ziegler gewinnt die 3. Trilogie

Der Trilogieabschluss des "laut&deutlich" Poetry Slams am 6. März war ein Finale der Höchstklasse. Die Schützi proppenvoll mit erwartungsvollen Zuschauern die Literaturperformance auf hohen Niveau erlebten. Schon früh gingen die Wertungen in die Nähe des Maximums von 30 Punkten. Nach drei Dichtern führte Scharri und Renato mit 29 Punkten. Gabriel Vetter, endlich in Olten schloss die erste Dichterhälfte mit 27 Punkten und erhielt so mit zwei Dichtern auf 29 und zwei auf 28 Punkten bereits vor der Pause keine Finalaussichten. Nach der Pause unsere zwei Locals Kilian Ziegler und Lisa Christ, Renate Leukert als zweite Frau des Abends und der letztjährige Trilogiesieger Simon Chen. Was befürchtet wurde, hat sich bestätigt. Es folgte ein Final mit fünf Slammern welche versuchten, die höchstklassige Vorrunde zu toppen. Der Sieg des Abends ging an Kilian Ziegler, knapp vor Scharri und Renato. Somit konnte der Punktesieger der letzten zwei Slams auch den Abendpokal und dadurch auch den Trilogiesieg mit nach Trimbach nehmen.    
Ein würdiger Sieger steht nun in der Hall of fame des Oltner Slams. Serie 06-07 Renato Kaiser, Serie 07-08 Simon Chen und Serie 08-09 Kilian Zieger. Mit dem fulminanten Abschluss steht für den Oltner "laut&deutlich" Slam die Sommerpause an. Im Mai lockt der u20 Slam nochmals in die Schützi und im Herbst startet die 4. Trilogie. Wer rechtzeitig Infos will und unsere Arbeit unterstützen möchte, kann sich im Newsletter einschreiben und/oder art i.g. als Passivmitglied unterstützen.